Oper in Schulen

„So ist also die Erziehung durch Musik darum die Vorzüglichste, weil Rhythmus und Harmonie am tiefsten ins Innere der Seele eindringen und ihr Anstand und Anmut verleihen.“ (Sokrates)

Szenenfoto Hänsel und Gretel

Szenenfoto Hänsel und Gretel

Der Verein „Voilà! Opera! e.V.“ inszeniert Opernaufführungen für Schulen, um die klassische Musik und die Welt der Oper den Kindern näherzubringen. Er möchte das Interesse der Kinder wecken und sie zum aktiven Musizieren verleiten. In der heutigen Zeit wird das Schulfach Musik immer mehr in den Hintergrund gedrängt und teilweise sogar komplett gestrichen, obwohl sich Pädagogen, Wissenschaftler und auch Politiker einig sind über die positive Auswirkung der Musik und des Musizierens auf die Entwicklung des Menschen. Musik fördert Konzentration, Intelligenz, soziales Verhalten, Integration, und vieles mehr.

Diese Thesen werden durch Studien belegt, z.B.: Hans Günther Bastian:

Szenenfoto Bastien und Bastienne

Szenenfoto Bastien und Bastienne

„Musikerziehung und ihre Wirkung- eine Langzeitstudie an Berliner Grundschulen“ oder auch der Film „Rhythm is it“ von Sir Simon Rattle. Kinder können beim gemeinsamen Musizieren Respekt voreinander lernen und einen Gemeinschaftssinn entwickeln, der gerade in unserer isolierten, schnelllebigen und konsumorientierten Gesellschaft immer wichtiger wird.

 

Es geht hier um Humanität und emotionale Intelligenz. Zudem ist es eine hervorragende Prävention vor der immer größer werdenden Gewaltbereitschaft an unseren Schulen.

Infos zu Die Zauberflöte

Infos zu Hänsel und Gretel

Infos zu Bastien und Bastienne

Bilder der Aufführungen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.